Ohne Schmerzen leben

Aktiviere die Selbstheilungskräfte in dir

Schmerzen
Schmerzen sind zunächst einmal ein wichtiger Schutz unseres Körper um Schäden zu vermeiden. Der Schmerz bewahrt uns davor mit einem gebrochen Bein zu laufen und zwingt uns zu einer Pause, die der Körper braucht um zu heilen.
Ich unterscheide in meiner Behandlung zwischen dem akuten Schmerz und den chronischen Schmerzen.

Akute Schmerzen
Menschen mit akuten Schmerzen wie zum Beispiel akuter Migräne, behandle ich gerne mit einer Kombination aus Hypnose und Reiki. Bei akuten Schmerzen arbeite ich vorrangig mit der Suggestionshypnose, dass bedeutet der Klient wird in die Hypnose begleitet und darf dann einfach nur meiner Stimme folgen. Der Körper setzt die Suggestionen (das was ich sage) um und der Schmerz nimmt ab oder verschwindet. Mit dem Reiki (Energiearbeit) kann der Köper seine Selbstheilungskräfte aktivieren und die Schmerzen können gehen. In der akuten Phase des Schmerzes arbeiten wir mit dem Symptom Schmerz und mildern die Schmerzen oder lassen sie ganz gehen.
Mit der Hypnose können wir den Heilungsprozess vorantreiben z. B. nach Operationen, Knochenbrüchen, Entzündungen und anderen akuten gesundheitlichen Problemen. Mit dem Reiki aktivieren wir die Selbsheilungskräfte und können so Schmerzen mindern, Schwellungen zum Abklingen bringen und dem Körper helfen schneller zu heilen.
Ich habe gute Erfahrungen gemacht den Körper auf operative Eingriffe vorzubereiten und so die Heilung zu beschleunigen.

Chronische Schmerzen
Wer schon einmal chronische Schmerzen hatte, der weiß wie stark das Leben von diesen Schmerzen bestimmt wird und wie groß die Einschränkungen sein können. Wenn die natürlichen Warnsignale des Körpers zu einem dauerhaften Schmerz werden, kann die Hypnose und auch Reiki oft gut helfen.

In der Hypnose kann das Gehirn erfahren, dass es möglich ist wieder schmerzfrei zu sein. Wenn Schmerzen dauerhaft da sind ist es schwer diese zu unterbrechen und genau da kann die Hypnose ansetzen, einfach wieder lernen schmerzfrei zu sein. Das ist aber noch lange nicht alles. Mit der auflösenden Hypnose ist es möglich die Ursache der Schmerzen aufzuspüren und aufzulösen. Meine Erfahrung ist, dass die Klienten in der Hypnose dem Schmerz ein zu Grunde liegendes Gefühl zuordnen können. So hatte ich eine Patientin mit chronischen Magenschmerzen. Sie hat sich von verschiedenen Ärzten untersuchen lassen und alle Untersuchungen waren ohne Befund. Sie hatte aber weiterhin starke Schmerzen. In der Hypnose fiel es ihr ganz leicht eine Verbindung zu dem Schmerz aufzunehmen und sie verspürte große Trauer, eine Trauer, die sie als Kind nicht hatte ausdrücken können. Die Trauer um ihre verstorbene Mutter.  Nachdem sie die Trauer durchspürt hatte, lösten sich nach einigen Sitzungen ihre Schmerzen auf.

Ganz wichtig ist die Botschaft des Schmerzes. Ich bin davon überzeugt, dass unser Körper uns Schmerzen aus einem bestimmten Grund zeigt. Wenn man zum Beispiel häufig Migräne bekommt, darf man nach der Ursache schauen. Worüber zerbreche ich mir meinen Kopf, was macht mir Kopfschmerzen? Daher empfehle ich meinen Klienten, dass sie, wenn die Migräne vorbei ist, nach der Ursache für die wiederkehrenden Schmerzen schauen. Die Ursache für Schmerz wie Migräne, Rückenschmerzen, Magenschmerzen, Muskelschmerzen, Arthrose, Arthritis, Nervenschmerzen und Menstruationsschmerzen können oft mit unseren Gefühlen und den festgehaltenen Emotionen wie Trauer, Wut, Schuld und Scham verbunden sein.  Diese festgehaltenen Emotionen können sich in körperliche Symptome und Krankheiten zeigen. Mit der Hypnose ist es möglich die ursächlichen Emotionen zu lösen.

Die chronischen Schmerzen führen auch oft zu Schlafstörungen und die Klienten kommen in einen Kreislauf aus Schmerzen und Schlafmangel, die sich gegenseitig mehr und mehr verstärken. Die daraus folgende Energielosigkeit nimmt ganz viel Antrieb. Viele meiner Klienten sind so stark eingeschränkt, dass sie immer mehr isoliert leben. Sie können auf Grund der Schmerzen nicht mehr wie gewohnt an dem sozialen Leben teilnehmen. Eine Klientin sagte sie bekommt schon Angst, wenn sie eine Einladung bekommt da sie nicht weiß wie es ihr geht an dem Tag und sie möchte ihre Freunde und Familie gerne sehen und diese nicht enttäuschen.
Die meisten Klienten fühlen sich hilflos, ängstlich uns wütend, auch berichten viele, dass sie sich schlicht ohnmächtig fühlen, weil sie sich nicht zu helfen wissen. Sie leiden sehr unter der Situation. Die Lebensfreude schwindet und bei einigen kommt eine depressive Verstimmung noch zu den Schmerzen dazu.

In der Hypnose können wir Schritt für Schritt an die Ursache der Schmerzen herangehen und sie auflösen. Wir können vor allem die weiteren Zerstörungen von Nerven, Muskeln und Gelenken abmildern oder stoppen. Wenn die Spannung in den Muskeln nachlässt, weil wir die Ursache z. B. Angst, Trauer oder Schuld aufgelöst haben und damit der Stress im Körper reduziert oder aufgelöst wird, kann der Körper wieder anfangen zu entspannen und zu heilen.

Ich habe eine Klientin die seid den Hypnosen endlich durchschlafen kann. Seit ihrer Kindheit litt sie unter Schlafstörungen. Dazu sind dann Nerven und Muskelschmerzen gekommen, mit Entzündungen in den Gelenken. Durch die Hypnose ist sie immer mehr an die zugrunde liegenden Emotionen herangekommen und hat diese Stück für Stück aufgelöst. Sie konnte das Schmerzmittel nun absetzen hat nur noch leichte Schmerzen und kann jede Nacht Schlafen. Sie ist voller Energie. Sie kann es gar nicht glauben, dass sie sich wieder bewegen kann und an Feiern und Ausflügen teilnehmen kann. Sie freut sich so, dass sie wieder tanzen kann, wie sie mir bei der letzten Sitzung freudestrahlend berichtete. Ihrer Familie geht es auch viel besser, da sie wieder eine aktive Mama sein und nun an dem Familienleben wieder teilhaben kann. Die Lebensfreude, die sie schon geglaubt hatte verloren zu haben, ist wieder da.

Bitte beachte: Ich bin keine Ärztin oder Heilpraktikerin. Ich erstelle keine Diagnosen.

Hypnosen, Coachings und Reiki Behandlungen ersetzen nicht die Behandlung durch einen Arzt, Psychologen oder Heilpraktiker. Sie sind jedoch eine sehr wertvolle Ergänzung zu laufenden Behandlungen und unterstützen und fördern die Selbstheilungskräfte des Körpers.

Laufende ärztliche Behandlungen und Anordnungen sollen weitergeführt, bzw. künftige nicht hinaus geschoben oder unterlassen werden.