Trauma verarbeiten

Es ist wieder Licht am Ende des Tunnels – versprochen!

Ein Schockerlebnis, das kann zum Beispiel das Erleben einer Gewalttat sein. Ein Ereignis, dass uns zu dem Zeitpunkt des Geschehens unter Schock gesetzt hat. Wenn die Nachbereitung eines Schockerlebnisses nicht optimal verläuft und die Gefühle nicht erlöst werden können, werden die Gefühle oft verdrängt und in uns abgelagert. Diese Gefühle können beispielsweise Schuld, Scham, Angst, Todesangst, Wut oder Trauer sein.
Oft rufen ähnliche Situationen die alten Gefühle wieder hervor und wir reagieren viel heftiger, als die Situation an sich es erfordert. So kann es sein, dass wir extreme Angst bekommen, wenn wir ein bestimmtes Geräusch oder einen bestimmten Geruch wahrnehmen, den wir an das Schockereignis koppeln.
Mit Hilfe der Hypnose können wir die ursächlichen Gefühle durchspüren und verarbeiten oder auflösen.